Bundestagswahl 2017/GroKo 2018

Wir müssen korrigieren....

heute am 14.3.2018 ist es dann doch anders gekommen, als alle vermutet haben.

 

Erst nachdem unser Bundespräsident eindringlich alle Parteien ins "Gebet" genommen hatte (und die SPD zu diesem für sie erschütternden Schritt gebracht hatte),  ist es dann wie folgt gekommen:

 

  • Union und SPD verfügen zusammen über 399 Abgeordnete.
  • Frau Merkel erhielt 364 Ja-Stimmen, 315 entschieden sich gegen die Kanzlerin. Neun Abgeordnete enthielten sich, vier Stimmen waren ungültig.
  • Mindestens 35 Abgeordnete von Union und SPD stimmten nicht für die Kanzlerin.

Und: Unser Bürgermeister Olaf Scholz hat nach den schlechtesten Umfragen der SPD in Hamburg den Weg nach Berlin eingeschlagen...

Das wussten wir in unserer "Vorschau": Eine GROKO wird es nicht geben -  das hat man erkannt, denn mit knapp 20 % ist man nicht wirklich befugt...

Auch in Hamburg hat man dieses Erdbeben mehr als nur gespürt: fast mehr als die doppelten Verluste als im Bund - 8,9%...

 

Am 4.10.17 dann dies: "Jetzt ist das Ergebnis der Bundestagswahl 2017 für Hamburg quasi in Stein gemeißelt. Als stärkste Partei in Hamburg hat die CDU bei der Wahl genau 36.450 Zweitstimmen mehr erhalten als die in der Hansestadt regierende SPD. Nach dem am Mittwoch (04.10.) vorgestellten Endergebnis kam die CDU am 24. September auf 27,2 Prozent, die SPD von Bürgermeister Olaf Scholz auf nur 23,5.

 

Vielleicht sollte man mal ganz neue Wege gehen bzw. andenken....

 

Wer profitiert eigentlich von der Macht der Rentner in Deutschland? Immerhin fast 21 % in unserer Republik.... oder 20,963 Millionen (s. offizielle Zahlen hier..)

 

Was fällt auf? Das "Netz" schreibt: "Sind die Rentner tatsächlich wahlentscheidend?

 

Einerseits ja - die Rolle der Älteren bei der Bundestagswahl im September ist sogar größer als ihr ohnehin starker und wachsender Anteil an der Bevölkerung. Denn die Wahlbeteiligung der Älteren ist höher als bei den Jüngeren, wie Bundeswahlleiter Dieter Sarreither vor kurzem in Berlin deutlich machte...... 

Das politische Einflusspotenzial der älteren Wahlberechtigten steigt also erheblich."

 

Entsprechend hoch wäre die Angst der etablierten Parteien, ein sehr wichtiges Klientel zu "verlieren"

 

Demnächst - für ALLE Generationen - auch in Hamburg, machen Sie mit!

Kontakt:        wolfgang@trede.hamburg

                www.diegrauen-partei.de

Welche Schicht hat den größten Einfluß auf die Wahlentscheidung?

Hier....

42 Parteien waren zur Bundestagwahl 2017 zugelassen - welche lesen Sie hier....

Parteienfinanzierung - Stand 2017 hier....

Hier finden Sie uns

53° 35' 44, 11 N

10° 10' 29, 95 O

30m NN

L.Riebow-gegr. 1884
Wiesenredder 86
22149 Hamburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 40 6728585+49 40 6728585

per mail wolfgang@trede.hamburg

voice/fax/umts: +49-32-226 26 90 23

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

aktueller denn je....

Presseportal.de -

Ausgeräuspert: Das hilft bei Heiserkeit (Fri, 19 Oct 2018)
>> Mehr lesen

Rheinische Post: Eberl sieht Borussia Mönchengladbach als Karriereverein (Fri, 19 Oct 2018)
>> Mehr lesen

Hier:
unsere AGB`s.pdf
PDF-Dokument [80.8 KB]
Wie bekomme ich DIE Energie gespeichert....vielleicht so?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© L. Riebow gegr. 1884

Anrufen

E-Mail