damals in Hamburg, als Louis Riebow an die Firmengründung dachte...

Über uns

Julius K. Nyerere 4.1922 – 10.1999 Erster Präsident von Tansania

 

 

Die Import-Maklerfirma L. Riebow wurde von Herrn Louis Riebow am 30. Juni 1884 gegründet.
Der Gewerbe-Anmeldungs-Schein No. 2720 - lautend auf Herrn Louis Paul Moritz Riebow - wurde am 17. Juni 1884 ausgestellt, unterzeichnet:
Die Polizei-Behörde Abthl. VII (Gewerbe-Bureau). WARENMAKLER

Am 20. April 1899 trat der Bruder, Herr John Riebow, als Partner in die offene Handelsgesellschaft ein. Nach dem Tode des Firmengründers übernahmen sein Bruder John und der aus Amerika zurückgekehrte Sohn Edmund Riebow die Führung des Geschäftes. Die Eintragung ins Handelsregister für Herrn Edmund Riebow als Gesellschafter erfolgte am 5. Januar 1921. Seine Ehefrau Elfriede erhielt am 15. Mai 1942 Prokura.

John Riebow starb 1932; Edmund Riebow war dadurch Geschäftsinhaber. Er arbeitete bis zu seinem Tode am 23. Februar 1954 in der Firma. Nach dessen unerwartet frühem Tod übernahm seine seit Jahren als Prokuristin mitarbeitende Ehefrau Elfriede Riebow die Geschäftsleitung, eingetragen im Handelsregister am 5. Februar 1955.
Zur gleichen Zeit - am 30. Juni 1954 - nahm Frau Riebow Klaus Trede als Mitarbeiter in die Firma auf. Dies geschah exakt 70 Jahre nach der Gründung der Firma. Am 1. August 1958 trat Klaus Trede dann als persönlich haftender Gesellschafter in die Firma ein. Elfriede Riebow schied It. Eintragung im Handelsregister am 6. Januar 1967 als persönlich haftende Gesellschafterin aus und trat gleichzeitig als Kommanditistin in die Gesellschaft wieder ein, dadurch Kommanditgesellschaft. Diese Kommanditgesellschaft wurde lt. Eintragung im Handelsregister am 7. Mai 1982 aufgelöst. Klaus Trede war nun mehr Alleininhaber.

Am 12. August 1992 hat sein Sohn Wolfgang Trede die Firma übernommen. Am 22.10.1992

wurde die zweite Firma - Tanzania Products Trede & Co. geschlossen.

 

Die Firma L. Riebow hat seit der Gründung im Jahre 1884 nur 2 Inhaber-Familien, nämlich RIEBOW und TREDE.

Es war die Firma L. Riebow, die im Jahre 1900 die ersten 7,5 tons Sisal aus dem damaligen Deutsch Ostafrika nach Deutschland verkaufte. Diese Fasern wurden seinerzeit durch Dr. Richard Hindorf von Mexiko nach Ostafrika gebracht (1.000 Bulbillen), von denen 66 unversehrt ankamen und die Basis für die späteren Plantagen darstellten. Vorher, von 1884 bis 1900 hatte

L. Riebow bereits Mexiko-Fibre und Reiswurzeln aus Mexiko gehandelt, sowie Piassava aus Bahia/Brasilien und Afrika.
Man war vor allem tätig als Makler und Agent, wobei vor allem die 75 jährige Tätigkeit für die H.V.A., Amsterdam hervorzuheben ist. Sie begann im Jahre 1904 und dauerte bis 1979. Es handelte sich hierbei um die größte Sisal-Plantagen-Gesellschaft der Welt auf Sumatra. Zusätzlich wurde L. Riebow der Verkauf von Tee aus Indonesien übertragen.

Seit Gründung der Firma stand immer wieder der Sisal im Mittelpunkt der Geschäfte, wobei diese Agave ursprünglich nur in Mexiko, Afrika oder auf Haiti angebaut und von dort nach Europa eingeführt wurde.
1959 kam dann Brasil Sisal in den Markt, der qualitativ zwar deutlich schlechter als Afrika Sisal war, aber deutsche Spinnereien zogen ihn aus preislichen Gründen vor. In Zusammenarbeit mit der Firma de Vivanco & Co. /Hamburg war dann L. Riebow der Makler, der den Brasil Sisal (aus Bahia und Parahyba) in Deutschland eingeführt hat. FamilieTrede vertiefte die Beziehungen mit Brasilien auch dadurch, dass sie dieses Land regelmäßig besuchte und dabei auch das Piassava Geschäft mit Bahia wieder aufnahm. Weitere Reisen folgten nach Madagaskar, Zanzibar und Ostafrika. Bis in die 70er/80er Jahre wurden Geschäfte mit diversen ausländischen Regierungen getätigt. Im Jahre 1980 dann die Vorbereitung auf die Übernahme der Firma L. Riebow durch den Sohn Wolfgang Trede. Einjährige Aufenthalte jeweils in Salvador/Bahia und Nordamerika, dienten dazu weitere Kontakte zu knüpfen, die u.a. dazu führten, die Autoindustrie bis 1995/96 (BMW/Mercedes/Opel etc) mit Sisal und Flachs zu beliefern.
Wirtschaftliche Gründe (vor allem ein zu hoher US-Dollar) hat diesen Industriezweig zur Zeit veranlasst, vorübergehend weniger Sisal bzw. Flachs einzusetzen. Video: hier

 

Sisal Plantage Afrika
 Wolfgang Trede – Who is Who member  L. Riebow-1884
 

Hier finden Sie uns

53° 35' 44, 11 N

10° 10' 29, 95 O

30m NN

L.Riebow-gegr. 1884
Wiesenredder 86
22149 Hamburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 40 6728585+49 40 6728585

per mail wolfgang@trede.hamburg

voice/fax/umts: +49-32-226 26 90 23

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

aktueller denn je....

Presseportal.de - Wirtschaft

AirPlus verkündet weltweit ersten erfolgreichen Einsatz von kontaktlosen biometrischen Bezahlkarten (FOTO) (Thu, 21 Sep 2017)
>> Mehr lesen

Claas Helmke und Wissenschaftler, Unternehmer und Künstler sind sich einig: Sicherheit und Wohlstand in Deutschland können nur gesichert werden, wenn wir in Sachen nachhaltiges Wirtschaften echte Führung übernehmen (Thu, 21 Sep 2017)
>> Mehr lesen

energy.aktuell

Beschwerde wegen französischer Milliarden-Beihilfen für Atomkonzern EDF (Tue, 19 Sep 2017)
>> Mehr lesen

Sonnige Seiten der Politik (Tue, 05 Sep 2017)
>> Mehr lesen

Hier:
unsere AGB`s.pdf
PDF-Dokument [80.8 KB]
Wie bekomme ich DIE Energie gespeichert....vielleicht so?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© L. Riebow gegr. 1884

Anrufen

E-Mail